Lasthebemagnet im Einsatz


Kunstmontage

Maschinenmontage

Industriemontage

 

Schon mal einen Lasthebemagnet gesehen?

Eine Voraussetzung für den Einsatz ist, dass die die Lasten bzw. Gegenstände ferromagnetisch sind und möglichst wenig aufmagnetisieren. In den meisten Fällen werden Lasthebemagnete für Lasten aus Eisen oder Stahl verwendet.

Der von uns verwendete Lasthebemagnet hält bei unebener Fläche bis zu 2 Tonnen und bei glatter Oberfläche sogar bis zu 6 Tonnen Gewicht. Wir haben den Lasthebemagnet eingesetzt, um eine besonders geformte Skultptur anzuheben und anschließend verlagern zu können.

Vorteile bei der Verwendung einer magnetischen Kopplung sind, dass keine Haken oder Ketten an die Last angebracht werden müssen. Zudem ist die Technik sehr platzsparend, da seitlich kein Raum für andere Lastaufnahmemittel vorgesehen werden muss. Ein Magnet ist außerdem sehr langlebig und wartungsarm.

Nachteile sind die hohe Eigenmasse des Lasthebemagneten, das Zurückbleiben eines Dauermagnetfeldes und die fehlende formschlüssige Kopplung, was einen negativen Sicherheitsaspekt bei Stromausfall des Elektromagneten mit sich bringt.

keyboard_arrow_right